Carp-Sounder - Die Bissanzeiger - Tel.: +49 (0) 6442 51 52 - info@carp-sounder.de

Schnell an die Mosel – von Jan Federmann

Ende Oktober hatte ich mir eine Woche Urlaub genommen um den goldenen Herbst in Frankreich ein paar Karpfen zu jagen. Das Ziel war relativ schnell klar. Es ging an die Mosel in der Region in Pont a Mousson. Da dies gerade mal zwei Autostunden von mir entfernt liegt, konnte ich auch sagen „ich fahre mal schnell an die Mosel.” Hier meine Bilderstory zu unserem Trip:

CS_Team_News_2015_1 (1)

                      Das Auto ist gepackt – die Tour kann losgehen.

Sonntagmorgens ging die Tour los und mit wenig Verkehr kamen wir am Zielort an. Der erste Angelplatz, welchen wir vorher über google earth lokalisiert haben, war leider von Franzosen besetzt. So betrieben wir ein paar Meter weiter erst mal location. Jedoch war der freie Bereich mit einer Durschnittstiefe von 1,40m für uns viel zu flach im Herbst.

CS_Team_News_2015_1 (2)

                      Optisch sehr ansprechend, doch leider viel zu flach für den Herbst.

So fuhren wir weiter und hielten Ausschau nach interessanten Plätzen. Durch Zufall trafen wir einen französischen Imperial Fishing Teamkollegen, welcher uns weiter Moselaufwärts mit guten Tipps schickte. Dort angekommen konnten wir auch gleich einige Fischaktivitäten beobachten. Schnell war alles aufgebaut und meine ROC Bissanzeiger warteten auf die erste Aktivität.

CS_Team_News_2015_1 (3)

                      Meine ROC XRS

An diesem Abschnitt hatten wir leider mit leichter Strömung und Treibgut zu kämpfen, welches eine normale Fischerei fast unmöglich machte. So packten wir nach einer Fischlosennacht zusammen und suchten uns eine neue Stelle.

CS_Team_News_2015_1 (4)

                      Die Mosel machte hier einen ruhigen Eindruck, leider täuschte dies…

Diesmal entschieden wir uns an einen Seeabschnitt mit direkter Moselverbindung und versuchten hier unser Glück.

CS_Team_News_2015_1 (5) (800x533)

                      Das Camp für die kommenden Nächte war schnell aufgebaut

 

CS_Team_News_2015_1 (6)

                      Es gab viele interessante Spots…

CS_Team_News_2015_1 (7)

                   …sodass alle vier Ruten schnell einen Platz fanden.

CS_Team_News_2015_1 (8)

Die DR-LX2 Hanger lassen sich dank der Verstellschraube auf dünne geflochtene Schnüre super fixieren.

CS_Team_News_2015_1 (11)

                      Nach zwei Nächten hatten wir immer noch keine Aktionen von Karpfen – trotz vielversprechenden Spots an diesem Gewässer.

 

CS_Team_News_2015_1 (13)

                      Doch meine CarpSounder schwiegen.

CS_Team_News_2015_1 (14)

                      Der Herbst machte sich voll und ganz in der Natur bemerkbar.

Es half alles nichts und so entschieden wir uns noch eine dritte und letzte Nacht an diesem Gewässerabschnitt zu verbleiben. Wenn wieder nichts beißen sollte, wollten wir wieder weiterziehen. Ganz nach dem Motto: „Wer rastet, der rostet“.

CS_Team_News_2015_1 (15)

                      Die letzte Nacht brach an – bringt sie den erhofften Fisch?

CS_Team_News_2015_1 (16)

                       Leider brachte sie keinen Fisch und so zogen wir wieder weiter.

Die letzten zwei Tage unserer Frankreichsession wollten wir am Moselkanal verbringen. Hier erhofften wir uns einfach zum Sessionabschluss noch ein paar Karpfen zu fangen.

CS_Team_News_2015_1 (17)

                      Bringt uns der Moselkanal endlich ein paar Fische?

CS_Team_News_2015_1 (18)

                      Der erste morgen am Moselkanal. Wenige Sekunden später nach diesem Foto…

CS_Team_News_2015_1 (19)

                      …landete ich den ersten Fisch für mich bei dieser Session.

CS_Team_News_2015_1 (20)

                       Ein schöner Kanalschuppi

 

CS_Team_News_2015_1 (23)

                     Mein CarpSounder Receiver kam nun auch in Herbststimmung.

CS_Team_News_2015_1 (24)

Bildkommentar: Abends wurde er aber ordentlich in das Zeltnetz gehängt.

 

CS_Team_News_2015_1 (27)

                      Die e.Box ist seit diesem Jahr mein neuer und ständiger Begleiter.Sie hat sich auf jeden Fall einen festen Platz im Zelt erarbeitet.

 

CS_Team_News_2015_1 (29)

Die Fixierung auch auf einer dicken Schlagschnur kein Problem. Der „Spalt“ bei den DR-LX2 Hanger ist auch breit genug, dass bei einem RUN der Schlagschnurknoten durchläuft.

CS_Team_News_2015_1 (30)

                      Die letzte Nacht der Session brach an…

CS_Team_News_2015_1 (31)

                      …und brachte noch diesen Kanalkämpfer zum Vorschein.

Ich wünsche Euch eine erfolgreiche Zeit.

Viele Grüße,

Jan Federmann

-CarpSounder Supporter-

© Copyright 2015 Carp-Sounder