Carp-Sounder - Die Bissanzeiger - Tel.: +49 (0) 6442 51 52 - info@carp-sounder.de

News


  • Produkt News


    Temperaturen im extremen Bereich – von Philipp Jakob

    Wie ihr wisst, wohne ich an der Grenze zu Nordfrankreich. Die momentanen Wetterbedingungen sind so extrem, dass die Temperaturen in den zweistelligen Minusbereich fallen. Dies kann einen eingefleischten Angler wie mich aber nicht abhalten, seiner Leidenschaft nachzugehen. Als ich am Wasser ankam, musste ich zu allem Elend feststellen, dass auch die Seen dem Wetter zum Opfer gefallen sind. Der komplette See war vereist.

    Mehr lesen

    Bisserkennung im Frühjahr mit dem CS MINI HANGER – von Joachim Flauger

    In der kalten Jahreszeit mit niedrigen Wassertemperaturen, ist die Bisserkennung beim Karpfenangeln besonders wichtig. Kurze Fressphasen der Fische und eine vorsichtige Köderaufnahme machen es jetzt besonders schwer den Biss zu erkennen. Das Erkennen der Bisse ist für mich gerade im Frühjahr von besonderer Bedeutung, da es Rückschlüsse auf die Aktivitäten am Futterplatz zulässt. So beachte ich auch die kleinsten Bewegungen an meinem Dropstar Mini Hanger. Diese feinen Vibrationen am Kopf des Hangers  kann man bei genauem Beobachten feststellen. Hierzu setze ich mich direkt neben die Ruten und warte auf die evtl. Bewegungen an meinem Hanger.

    Mehr lesen

    Passion Silure – von Sven Dombach

    Hallo liebe Leserinnen und Leser,
    vor ein paar Tagen sind wir von unserer Frühlingstour zurück gekommen und somit ist der vierte und letzte Teil der Dreharbeiten zu unserem Filmprojekt Passion Silure abgeschlossen. Es war wieder einmal eine Tour, die uns alle Höhen und Tiefen des Welsfischens spüren lies und es war nicht nur einmal ein Wechselbad der Gefühle dabei. Da wir ja das Wallerfischen so zeigen möchten, wie wir es regelmäßig am Wasser erleben, ungeschönt und ehrlich, waren das natürlich optimale Bedingungen für unser Vorhaben.

    Mehr lesen


  • Team News


    Höher, schneller, weiter – von Daniel Rustler

    Messe, Rotlicht, Blaulicht, Airport, internationale Metropole, Museumsufer, Skyline, Stadt der Finanzen…Wilkommen in Frankfurt am Main.! Hier wohne, lebe, liebe und arbeite ich in einem der kleinsten Stadtteile, zusammen mit über 80 unterschiedlichen Nationalitäten.Ein Mix aus den unterschiedlichsten Menschen, welche ihre Sprache und Kultur einbringen, prägt das Bild des Viertels. Banker, Junkies, Dealer, Prostituierte, Touristen, Hipster, Neureiche und der normale Nachbar von nebenan. Sicher ist dieses Viertel nicht für jeden Geschmack etwas, ich für meinen Teil liebe es hier. Meine Angelei am Fluss beschränkt sich in der Regel auf Shortsession. Overnight’s kommen vor, sind aber eher selten. Im Stadtgebiet sollte man dazu schon mindestens zu zweit draußen sein und am besten auch keinen tiefen Schlaf haben.
    Mehr lesen

    Vom Winde verweht – von den bekloppten Carphuntern

    Der goldene Herbst stand vor der Tür und somit auch unsere gemeinsame Woche am Fischwasser. Wir, die bekloppten Carphunter Dennis, Sven, Niels, Benny und Christopher,  waren heiß wie Frittenfett und steuerten dem, uns aus dem letzten Jahr bekannten, See im Osten der Republik entgegen. Wir wählten ganz bewusst das selbe Gewässer wie im Vorjahr, denn so kannten wir uns bereits etwas aus und konnten direkt ohne grosse Erkundungstouren voll durchstarten. Wir alle hatten reichlich beste Baits aus der Top Secret Schmiede um Gustav Riechmanns im Gepäck und wussten somit unsere Spots jederzeit bestens präpariert. Nach kurzer, aber wie immer, herzlicher Begrüßung machten sich alle daran die Camps aufzubauen und die jeweils erlaubten drei Ruten zu legen.

    Mehr lesen

    Unverhofft kommt oft – von Constantin Fritsch

    Manche von euch kennen das, die Prioritäten können sich im Laufe der Lebens ändern. Sei es durch einen Jobwechsel, eine Trennung oder neue Beziehung, Bau oder Kauf einen Hauses, Todesfall, usw. Man kommt nicht mehr mit dieser Frequenz ans Wasser, wie es früher einmal war und ist dann doch mit seinen Gedanken woanders. Wenn man dann mal Fischen geht, so geht mir es zumindest, ist es wichtig, die wenige Zeit sinnvoll und produktiv zu nutzen. Bekannte Gewässer mit gutem Besatz, wo schon bei einem Kurzansitz, ohne Vorbereitung die Chance besteht Fische zu fangen, rücken in den Vordergrund.
    Mehr lesen

    Temperaturen im extremen Bereich – von Philipp Jakob

    Wie ihr wisst, wohne ich an der Grenze zu Nordfrankreich. Die momentanen Wetterbedingungen sind so extrem, dass die Temperaturen in den zweistelligen Minusbereich fallen. Dies kann einen eingefleischten Angler wie mich aber nicht abhalten, seiner Leidenschaft nachzugehen. Als ich am Wasser ankam, musste ich zu allem Elend feststellen, dass auch die Seen dem Wetter zum Opfer gefallen sind. Der komplette See war vereist.

    Mehr lesen

© Copyright 2015 Carp-Sounder